Logo 5punkt5.de
»Das Archiv«

Austellung 2: Bis April 2012 / Christoph Ihrig - "Metamorphosen"


Der Künstler


  Christoph Ihrig, www.christoph-ihrig.de

Christoph Ihrig
2011 » "Formen und Bilder" Städtische Galerie Torhaus Rombergpark, Dortmund
2011 » Galerie auf Zeit/55 Jahre Westfälischer Künstlerbund Dortmund
2010 » "Starke Orte", PHOENIX Halle Dortmund
2009 » Westfälischer Künstlerbund Dortmund, Städtische Galerie Lünen
2007 » Historisches Museum Barendorf, Iserlohn; Ihrig/Skulpturen, Wassmuth/Fotografie DEW21, Dortmund
2006 - 2008 » Galerie auf Zeit/Westfälischer Künstlerbund Dortmund
2006 » 50 Jahre Westfälischer Künstlerbund Dortmund
50 Jahre Dortmunder Gruppe, Museum Ostwall, Dortmund
2005 - 2008 » Grafik aus Dortmund, Berswordthalle, Dortmund
2004 » Historisches Museum Barendorf, Iserlohn
2004 » Westfälischer Künstlerbund Dortmund „an Ecken – anecken“,
Galerie im Rathaus der Stadt Dortmund
2001 » Havegalieriet Clausholm Slot/Skulpturenpark Hadsen, Dänemark
2001 » Westfälischer Künstlerbund Dortmund „Standpunkte“, Galerie im Rathaus der Stadt Dortmund
2000 » Ihrig/Williams „Japanische Gärten, Zustand des Seins“ Städtische Galerie Torhaus Rombergpark, Dortmund
1998 » Galerie Uniewski, Dortmund
1997 » Galerie Steinschlag, Bochum und Schwerte
1995 » Aktion zum Thema „3000 Jahre Sitzkultur“, Galerie Art Mobile + Vitra, Bad Sassendorf


Die Ausstellung


METAMORPHOSEN
Das Projekt ‚Metamorphosen’ von Christoph Ihrig zeigt eine Ausstellung im ständigen Prozess des Entstehens – ein Live-Projekt, speziell entwickelt für 5punkt5.de, die Kunstgalerie.
Bewusst geplantes, aber auch spontanes Handeln des Künstlers ist die Grundvoraussetzung für den Entstehungsprozess der Bilder. Zusätzlich ergibt sich durch stetiges Tropfen von Farbe auf einen Bildträger ein zufälliges, selbstständiges Gestaltungselement.
Dieses Zufallselement wird ergänzt durch bewusstes Handeln des Künstlers während oder nach dem Prozess des Tropfens.
Gezieltes, aber auch spontanes Beeinflussen der Bildfläche mit Hilfe von Schablonen, Pinseln, Kreiden, Pigmenten und anderen Dingen ergibt in Ergänzung der zufälligen Grundvoraussetzungen ein gesteuertes Ergebnis. Also eine Symbiose von Kunst und Zufall.
Weder der Künstler noch die Betrachter wissen im Vorfeld, welche Resultate dieses Projekt im Laufe der Zeit hervorbringt.
‚Metamorphosen’ von Christoph Ihrig lädt die Besucher dazu ein, an dem Prozess eines entstehenden Kunstwerks teilzuhaben, indem man verweilt und wiederkehrt und jede Facette der Kunst und ihrer Entstehung wahrnehmen kann.


       
Ausstellungsaufbau Motiv_01 Motiv_02 Motiv_03
       
Motiv_04 Motiv_05 Motiv_06 Motiv_07



Ausstellung 1: Simon Gallus - "Von Oben"
Ausstellung 3: Harald Mante - "Sequenzen"
Ausstellung 4: Maria Teresa Crawford Cabral - "Assoziieren und Konkretisieren"
Ausstellung 5: Markus Steur - "Ronda Grande – ein 360 Grad Panorama"
Ausstellung 6: Ariane Koch - "Von der Anatomie der Streifen und Eiern im Ozean"